Am 27.August 2015 hat die Geschäftsstelle des Geonetzwerk.metropoleRuhr zu der Informationsveranstaltung Geodatenlizenzen und Open Data -Positionen, Meinungen, Lizenzen- in die Räume des Regionalverbandes Ruhr eingeladen.

Seit mehreren Jahren wird intensiv über die Weiterverwendung von Daten des öffentlichen Sektors, insbesondere Geodaten, diskutiert. Zum Austausch und Zugang sind mehrere Gesetze verabschiedet worden und/oder aus EU-Richtlinien (INSPIRE, PSI) erwachsen (UIG, IWG, GeoZG). Um Transparenz und Innovation zu fördern werden zunehmend Stimmen laut, weitere Fachdaten, welche nicht den geltenden Datenschutzbestimmungen unterliegen, im Sinne des Open Data Gedankens frei zur Verfügung zu stellen.

So liegt seit 2013 auf Bundesebene die Geodatennutzungsverordnung vor, welche die kommerzielle und nicht-kommerzielle Nutzung der Daten geldleistungsfrei einräumt. Derzeit wird dies auch auf Ebene der Länder diskutiert. Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die derzeitigen Positionen und Hindernisse der Nutzung und freien Zurverfügungstellung von Geodaten in verschiedenen Sektoren, hinterleuchtet die Nutzung der derzeitigen Lizenzregelungen und stellt das Projekt Geolizenz der Kommission für Geoinformationswirtschaft zur Schaffung einer einheitlichen Lizenz für Geodaten vor.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein Blick auf unsere Nachbarn in Österreich, wo amtliche Grundkarten bereits frei mittels der Creative Common Lizenz auf der Plattform basemap.at zur Verfügung gestellt werden.

Die gehaltenen Präsentationen finden Sie hier zum Download.

Programm

Nächster Eintrag Vorheriger Eintrag