Am 2.Juni 2016 fand die Mitgliederversammlung des Stadtplanwerks Ruhr beim Regionalverband Ruhr statt. Ziel der Veranstaltung war es:

  • die Mitglieder über das Ziel, ein modernisiertes Stadtplanwerk zu entwickeln und die Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Stadtplanwerk 2.0“ zu informieren,
  • eine Empfehlung für das zukünftige Stadtplanwerk vorzustellen,
  • diese im Plenum zu diskutieren,
  • anschließend ein Meinungsbild von den Teilnehmern einzuholen,
  • und die weiteren Prozessschritte zu besprechen.

Die Anwesenden haben sich mit großer Mehrheit für die Empfehlung der Arbeitsgruppe „Stadtplanwerk 2.0“ ausgesprochen, das zukünftige Stadtplanwerk auf der Basis von ALKIS/ABK- und OSM-Daten aufzubauen. Wenn es innerhalb von vier Wochen keine gravierenden Einwände von Ihnen gibt, wird nach diesem positiven Votum, der RVR im Herbst damit beginnen, erste Schritte der vorgeschlagenen Lösung einzuleiten. Der Arbeitskreis „Stadtplanwerk 2.0“ wird die Entwicklung inhaltlich begleiten. Die Mitglieder des Stadtplanwerks werden regelmäßig informiert. Es ist beabsichtigt die graphischen Ergebnisse nach jedem Entwicklungsschritt als WMS oder in einer Web-Anwendung zur Verfügung zu stellen. Die Entscheidung, das derzeitige Stadtplanwerk durch die Neuentwicklung zu ersetzen, soll im Entwicklungsprozess in einer weiteren Mitgliederversammlung gefällt werden. Das vorhandene Stadtplanwerk wird solange weitergeführt.

Tagesordnung:

Weitere Informationen:

Zusammenfassung Mitgliederversammlung Stadtplanwerk

Bericht Arbeitsgruppe

Diskussion Fotodokumentation

Informationen

Nächster Eintrag Vorheriger Eintrag