Radrouten Ostergeschenk!

Das diesjährige Ostergeschenk wird besonders die Radbegeisterten freuen. Die Verbandsmitglieder erhalten ab sofort Zugang zu einer kostenfreien Digitalisierungsoberfläche für Radrouten in der Metropole.

Einen ersten Einblick in die Funktionalitäten der Anwendung erlebten 45 Netzwerkpartner am 29. März. Die Inhalte der Oberfläche beruhen auf der einjährigen Projektarbeit des Arbeitskreises Radroutenspeicher. Zukünftig ist auch ein QGIS-Projekt für all diejenigen frei verfügbar, die ihre Radrouten mit dem vorhandenen Netz verknüpfen wollen. Unter Federführung von Herrn Gierth, Stadt Bochum, sind Vereinbarungen zur gemeinsamen digitalen Führung von kommunalen und regionalen Radrouten getroffen worden. Der erstellte Leitfaden fasst die Projektergebnisse anschaulich zusammen und kann direkt auf der Webseite heruntergeladen werden. Die Ruhr Tourismus GmbH und das Team Mobilität des RVR informierten in der Informationsveranstaltung über aktuelle Radwegeprojekte in der Metropole. Hintergrundinformationen zum Projekt, der Leitfaden in der Version 1.0 und die gehaltenen Präsentationen sind hier herunterladbar.

Haben Sie Interesse Ihre Radrouten digital zu führen? Die Erfassungsoberfläche und das QGIS Projekt stehen allen Mitgliedern frei zur Verfügung. Es genügt eine E-Mail an geonetzwerk@rvr-online.de und Sie erhalten eine Anleitung sowie die Zugangsdaten.

Postdaten - Nutzungsverlängerung bis November 2017

Gute Nachrichten für alle Postdatennutzer. Die Nutzungsdauer wurde von Februar 2017 auf November 2017 verlängert. Sie kennen die Daten noch gar nicht? Melden Sie sich einfach mit ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort im Geokatalog Geonetzwerk.mR an und laden Sie sich die Daten herunter.

Bebauungsplanübersicht Metropole Ruhr – bald unter Datenlizenz Deutschland 2.0

Die nächsten Puzzleteile vervollständigen (fast) die regionale Bebauungsplanübersicht. In den letzten Monaten kamen die Städte Alpen, Hattingen, Holzwickede, Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn und Schwelm hinzu. Damit sind über 2/3 des Verbandsgebietes bereits mit Informationen zu aktuellen Planungsständen bestückt.

Damit die Daten unkompliziert für eine Reihe von Nutzern und Nutzungen zur Verfügung stehen, beschloss die Mitgliederversammlung des Geonetzwerk.mR am 26. Januar den regionalen Dienst Bebauungsplanübersicht MetropoleRuhr unter der Datenlizenz Deutschland 2.0 zu lizensieren.

Der Dienst ist ab dem 15.04.2017 im Geokatalog des Geonetzwerk.mR erreichbar!

Ihre Stadt ist noch nicht in der Bebauungsplanübersicht enthalten? Mit der Umsetzung des Leitfadens und der Nutzung der technischen Infrastruktur des RVR sind Sie hervorragend für die zukünftigen Digitalisierungserfordernisse gewappnet. Denn die Standardisierung der Planungs-informationen wird zukünftig an Bedeutung gewinnen, wie die Veröffentlichung des angepassten XPlanungs Standards im Februar 2017 sowie die aktuellen Novellierungsbestrebungen des BauGB und Ergänzung der §§ 6a und 10a zeigen.

Orthophotokooperation

Orthophotos für alle unkompliziert, flächendeckend fürs Verbandsgebiet und unter einem gleichen Standard. An der zukunftsweisenden Ausrichtung der Befliegung für die Metropole Ruhr arbeitet seit Anfang des Jahres aktiv der Arbeitskreis Orthophotokooperation. Bereits bis Ende Mai sollen die gemeinsam getroffenen Vereinbarungen in einen Kooperationsvertrag und anschließender Auftragsvergabe münden. Der letzte Arbeitskreis tagte im Ratssaal des Rathauses Herne am 04. April 2017 (siehe Foto).

Kooperationsvertrag unterzeichnet!

Auf dem Wissensgipfel am 09. Februar 2017 unterzeichneten Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel und der Präsident der Hochschule Bochum Herr Prof. Dr. Jürgen Bock einen Kooperationsvertrag zur Vertiefung der bisherigen Zusammenarbeit im Bereich der Geoinformation. Gemeinsam werden weitere innovative Projekte angestoßen und Forschungsvorhaben begleitet. Zudem engagiert sich der RVR in der Nachwuchsförderung durch das Angebot von Praktika und praxisnaher Bachelor- und Masterarbeiten. (Foto: RVR/Kreklau)

Solardachkataster Metropole Ruhr

Am 31.03.2017 wurde durch die Firma Tetraeder das Solardachkataster Metropole Ruhr vorgestellt. Nach einer Bearbeitungszeit von wenigen Monaten steht den Verbandsmitgliedern jetzt ein kostenfreies Solardachkataster zur Verfügung. Auch der RVR kann nun auf eine einheitliche regionale Grundlage bei zukünftigen Planungen im Bereich Klimaanpassung zurückgreifen.

Zudem können sich ab Mai alle interessierten Bürger der gesamten Region über das Solardachpotential mit nur wenigen Klicks in einer kostenfreien Webanwendung informieren.

Best-Practices (immer noch) gesucht!

Der Endspurt naht. Bald ist Redaktionsschluss. Haben Sie auch ein besonderes Projekt und möchten in unserer Broschüre einen Platz finden? Schreiben Sie uns!

Große Nachfrage nach Schulungen

Das gibt es sonst nur bei Ticketverkäufen! Binnen 48h waren die Schulungsplätze in der ersten Quantum-GIS Schulung ausgebucht und die Warteliste für den zweiten Schulungszeitraum im April bereits belegt. Auch die Metadatenschulung an der Ruhr Universität Bochum war gut besucht. Die Schulungsräume wurden diesmal freundlicherweise von der Hochschule Bochum und der Ruhruniversität Bochum zur Verfügung gestellt. Vielen Dank noch einmal auf diesem Weg! Haben Sie Interesse an weiteren Schulungen? Anregungen, Feedback und Ideen gerne an geonetzwerk@rvr-online.de

Newsletter_012017.pdf

Nächster Eintrag Vorheriger Eintrag