Best-Practice Broschüre

Gut besucht war die Präsentation der Broschüre Geonetzwerk.metropoleRuhr - Best Practices aus der Region- auf dem Stand der Hochschule Bochum am 27.September 2017 in Berlin.

Foto: Wytzisk, HS Bochum, 27.09.2017, Berlin

Die Zusammenarbeit - bestimmend für die erfolgreiche Netzwerkkooperation - war auch hier das Erfolgsgeheimnis der eindrucksvollen Zusammenschau der Beiträge in der Broschüre.

Auf insgesamt 67 Seiten informieren die einzelnen Netzwerkpartner über erfolgreiche Projekte des Geoinformationswesens und werben mit den Best-Pratice-Beispielen für die Adaptierung sowie Nutzung der Projekte für eine leistungsfähige und moderne Verwaltung mit Hilfe von Geodaten.

Die Publikation stellt die Leitprojekte der ersten vier Jahre vor, ein Interview mit dem Lenkungskreissprecher sowie einzelnen Lenkungskreismitgliedern, gibt einen zusätzlichen Einblick in die zukünftigen Arbeitsfelder des Netzwerks.

Die 2. Auflage erscheint Anfang 2018. Der Download der Broschüre ist hier möglich.

Orthophotokooperation 2018/2019

Das Jahr 2017 des Netzwerks stand ganz im Zeichen der Orthophotokooperation. Der Beschluss in der Mitgliederversammlung am 26.01.2017 markierte den Startpunkt. Unzählige Arbeitsstunden später folgte im Sommer die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages. Die europäische Vergabe war im Anschluss daran erfolgreich, erfolgte doch am 03.11.2017 die Auftragserteilung an zwei Bildflugfirmen. Wir freuen uns schon auf die ersten Bilder im Frühjahr 2018 und danken auf diesem Wege allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit!

Save the Date(s) Mitgliederversammlung 2018 - Feier 5 Jahre Geonetzwerk.mR

Am 30.01.2018 wird in Essen von 9:00-12:00 Uhr die jährliche Mitgliederversammlung stattfinden. Die Tagesordnung können Sie hier einsehen. Melden Sie sich bitte bis zum 23.01.2018 an.

Am 08.10.2018 wird das Netzwerk 5 Jahre alt! Ein Grund zu feiern! Halten Sie sich diesen Termin bitte ebenfalls frei!

Bewerbung um den deutschen Fahrradpreis 2018

Der Radroutenspeicher Metropole Ruhr kann seit diesem Sommer „befüllt“ werden. Der Leitfaden ist veröffentlicht und erste Städte in der Region sind bereits Datenhalter aktueller digitaler Radrouten.

Grund genug, um die Idee des Speichers prämieren zu lassen, so die einhellige Meinung des Lenkungskreises. Seit November sind wir beim (Fahrrad-)Rennen um den Preis des Deutschen Fahrradpreises 2018 in der Kategorie Service dabei. Die Jury tagt im Januar, der Preis wird am 22. Februar 2018 im Anschluss an den AGFS-Kongress im Congress Center West in Essen verliehen. Daumen drücken

Geodaten für die Smarte Region

Liebgewonnene Tradition sind die jährlichen Veranstaltungen und Workshops des Netzwerks zu aktuellen Themenschwerpunkten. Am 15.11.2017, dem internationalen GIS DAY, stand die „Smart Region“ im Mittelpunkt. Das LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg bot in Oberhausen, durch die Industriekulisse, einen spannenden Kontrast zu dem digitalen Themenschwerpunkt.

Nach der Eröffnung durch den Lenkungskreissprecher 2017, Jürgen Vahlhaus, und der Beigeordneten Dezernat 5 der Stadt Oberhausen, Sabine Lauxen, gaben die Redner Einblicke in die gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen der Digitalisierung. Konkrete Anwendungsprojekte in der Metropole Ruhr sind mit dem Fachpublikum (auch in den Kaffeepausen) intensiv diskutiert worden.

Redner aus Wissenschaft, Wirtschaft und (Bundes-) Verwaltungen dokumentierten die derzeitige Verwendung von Geodaten in digitalen Prozessen und plädierten neben der offenen Zur Verfügungstellung der Daten auch für eine regionale Abstimmung, hin zu einer gelebten „Smart Region“. Anwender, u.a. vertreten durch das OK LAB Ruhrgebiet, zeigten den Beteiligten zudem konkret auf, welches Nutzungspotential in frei zur Verfügung stehenden Geodaten steckt. Ein Novum für das Netzwerk: Neben dem Fachforum 1 tagten zwei Parallelworkshops: der Anwenderkreis SIG Nord der Smallworld Interest Group und der Arbeitskreis Kartographie 2.0 des Deutschen Städtetages.

Die Graphic Recorderin, Anja Weiss, begleitete den Tag, so dass die Teilnehmer und Redner auch zeichnerische Dokumentationen mit „nach Hause nehmen“ konnten.

Die gehaltenen Vorträge und Grafiken sind auf der Webseite des Geonetzwerk.mR zum Download erhältlich.

QGIS Schulungen

70 Teilnehmer aus den Verwaltungen der Region erlernten im Laufe des Jahres 2017 an insgesamt 8 Tagen die Grundfunktionalitäten des Programms QGIS. Die Inhalte des QGIS Projektes, erstellt für den Radroutenspeicher, wurden in einer weiteren Schulung vermittelt. Das Feedback der Teilnehmer war fortwährend positiv und die Nachfrage ungebrochen hoch. Folgende Schulungsinhalte könnten u.a. für 2018 auf der Agenda des Netzwerks stehen: Arbeiten mit Datenbanken und SQL, Datenanalyse und Einführung in GRASS GIS, Kartographie und Layout, GDI Konzept und Umsetzung mit QGIS.

Wenn auch Sie Ideen für neue Schulungen haben, schreiben Sie uns gerne eine Mail. Die Anregungen werden im Lenkungskreis diskutiert und ein Schulungsplan für 2018 entwickelt.

Weihachtsgrüße!

Ihre Geschäftsstelle wünscht Ihnen Frohe Weihnachten, ruhige Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018!

Newsletter als PDF

Nächster Eintrag Vorheriger Eintrag