Seit dem Jahr 2000 wird zum 14. Mal der e-Government-Preis unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Innern vergeben. In 8 Kategorien können sich Organisationen der Kommunal-, Landes- und Bundesverwaltungen aus der Bundesrepublik Deutschland und Österreich sowie aus der Schweiz mit innovativen eGovernment-Lösungen beteiligen.

2015 hat auch das Gemeinschaftsprojekt „Geonetzwerk metropoleRuhr“ der 11 kreisfreien Städte und der 4 Kreise der Metropole Ruhr sowie der Regionalverband Ruhr neben zahlreichen Bewerbern aus den 3 Ländern in der Kategorie „Erfolgreichstes Kooperationsprojekt 2015“ teilgenommen. „Das wir aus dem Stand heraus in die Endausscheidung gelangen ist für unser Gemeinschaftsprojekte ein toller Erfolg“ freute sich der Sprecher des Lenkungskreises des Geonetzwerks metropoleRuhr, der stellvertretende Amtsleiter für Geodaten der Stadt Hagen, Herr Carsten Kamp nach der Vorstellungsrunde der 5 besten Projekte in Berlin. Und auch bei der Geschäftsstelle im RVR lobt man „den gelungenen Start dieses wichtigen regionalen Kooperationsprojekts“, wie der Bereichsleiter und stellvertretende Regionaldirektor, Herr Martin Tönnes bemerkt.

Mit ein bisschen Glück schafft es das Geonetzwerk metropoleRuhr bei der Preisverleihung am 24. Juni in Berlin dann auch auf das Siegertreppchen.

EGovernment Wettberwrb im Intenet

Nächster Eintrag