Es besteht ein Bedarf, Inhalte von raumbezogenen Planwerken in einem herstellerunabhängigen Datenmodell semantisch beschreiben zu können und Planwerke verlustfrei zwischen unterschiedlichen Akteuren und den von ihnen genutzten Softwaresystemen austauschen zu können.

Der IT-Planungsrat hat im Oktober 2014 die Standardisierungsbedarfe für Austauschstandards im Bau- und Planungsbereich anerkannt und ihre Aufnahme auf die Standardisierungsagenda beschlossen. Das Land Hamburg - vertreten durch die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen und den Landesbetrieb Geoinformationen und Vermessung - ist als Bedarfsvertreter benannt worden.

Auf den XÖV-Seiten der KOSIT ist die Bedarfsbeschreibung zur Kommentierung veröffentlicht.

Die Bedarfsbeschreibung benennt den Regelungs- und Geltungsbereich (raumbezogene Planwerke, Bauaufsichtliche Verfahren) und spezifiziert die fachlichen und fachunspezifischen Anforderungen an geeignete Standards. Sie mündet in eine Beschlussempfehlung für den IT-Planungsrat, der die verbindliche Anwendung der Standards regeln soll.

Stellungnahmen zur Bedarfsbeschreibung können bis zum 30. April 2016, unter den auf der Webseite der KOSIT vermerkten Kontaktdaten, versandt werden.

Kontaktdaten zur Kommentierung & Download Bedarfsbeschreibung

Nächster Eintrag Vorheriger Eintrag