Schulung Geoinformationsrecht am 31.Oktober 2016 ! Ausgebucht!

Inhouse-Schulung des BehördenSpiegels im Regionalverband Ruhr.

Datum: 31.Oktober 2016

Ort: Regionalverband Ruhr, Kronprinzenstraße 6, Essen (Raum 102)

Zeit: 9:30-17:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 60 € p.P.

!Achtung die Plätze sind begrenzt! Anmeldungen werden nach Eingangsdatum angenommen!

Eine effektive Geodateninfrastruktur basiert auf einer dezentralen Verfügbarkeit und Nutzung von Daten. Um eine Verwendung von Geodaten, beispielsweise durch Kombination, zu ermöglichen, ist das Wissen über das aktuelle Geoinformationsrecht unumgänglich. Bereits im August 2015 hat sich das Netzwerk dem Themenschwerpunkt „Lizenzen“ in einer Informationsveranstaltung gewidmet . Es wurde deutlich, dass eine Vielzahl von unterschiedlichen Nutzungsbedingungen und Lizenzen existieren. Eine Inwertsetzung und Steigerung der Nutzung von Geodaten kann demnach nur durch transparente Lizenzregelungen, die von Bürgern wie Verwaltung gleichermaßen verstanden werden, gefördert werden.

Die ganztätige Schulung wird folgende Themenschwerpunkte behandeln:

• Geoinformationsrecht (u.a. INSPIRE, PSI-Richtlinie, GeoZG, GeoNutzV) • Urheber- und Datenbankschutz • Gemeinfreiheit und amtliche Werke i.S.v. § 5 UrhG • Zivilrechtliche Lizenzierungen und öffentlich-rechtliche Nutzungsbestimmungen • Geographische Informationen als personenbezogene Daten • Geobusiness Code of Conduct (CoC)

Die Teilnehmer sollen die Schulung aktiv durch konkrete Fragestellungen mitgestalten. Hierfür senden Sie bitte Anregungen vorab an feske[at]rvr-online.de